Vollstreckungs-/ Insolvenzsach-bearbeitung (Selbstzahler)

Vollstreckungs-/ Insolvenzsachbearbeitung (Selbstzahler)

Die Leistungsbeschreibung kennzeichnet die Prozesse der vereinbarten Dienstleistung Vollstreckungs-/ Insolvenzsachbearbeitung Selbstzahler. Dazu gehören insbesondere folgende Tätigkeiten, die übernommen werden: 

1. Rückstandskontenführung allgemein

  • Anlage und Bearbeitung der (elektronischen) Beitragsrückstandsfallakten
  • Führung des Rückstandsfalles
  • Sicherstellung der Verjährungsunterbrechung
  • Führung der Wiedervorlage
  • Erstellung einer Rückstandsaufstellung (Ermittlung des Rückstandszeitraums)
  • Bearbeitung diverser Filter
  • Bearbeitung von Auskunftsersuchen anderer Behörden
  • Erfassung SEPA Mandat
  • Erfassung von Kosten der Rechtsverfolgung
  • Führung sonstigen Schriftwechsels mit Schuldnern, Partnern, Institutionen
  • Bearbeitung von Listen zur Qualitätssicherung
  • Erstellung von Controllingberichten
 

2. Vorbereitung und Einleitung von Einzugsmaßnahmen jeglicher Art

  • Ermittlung der Anschrift bei unbekanntem Aufenthalt des Schuldners (Einwohnermeldeamt, Deutsche Post AG, Kfz-Bundesamt, Bundeszentralregister, Ausländerzentralregister)
  • Anlassorientierte Entscheidung über geeignete Vollstreckungsmaßnahmen
  • Start Vollstreckungslauf
  • Bearbeitung Vollstreckungssätze
  • Versand der Vollstreckungsaufträge
  • Erstellung manueller Vollstreckungsaufträge
  • Entscheidung und unterschriftsreife Aufbereitung eines Vollstreckungsersuchens im Ausland (DVKA und Nichtabkommensstaaten)
  • Ermittlung von Leistungserbringern (Dritte)
  • Erstellen von Vollstreckungsersuchen nach den Verwaltungsvollstreckungsgesetzen / Justizbeitreibungsordnung / Verwaltungsgerichtsordnung der jeweiligen Länder
  • Beantragung und Rücknahme von Aufrechnungen und Verrechnungen
  • Bearbeitung der Anträge auf Stundung (Entscheidungsvorlage, unterschriftsreifer Bescheid)
  • Bearbeitung von Vergleichsanträgen (Entscheidungsvorlage, unterschriftsreifer Bescheid)
  • Prüfen und Verwerten von Sicherheiten/Pfandstücken (Auswertung von Gutachten und Policen)
  • Treffen einer Entscheidung über Art der Verwertung
  • Einleitung von Verwertungsmaßnahmen (Information an Schuldner)
  • Überwachung des Zahlungseingangs nach erfolgter Verwertung
  • Erstellen von Pfändungs- und Einziehungsverfügungen (Siegel/Unterschrift digitalisiert)
  • Überwachung des Rücklaufes des Eingangs der Postzustellungsurkunde incl. der Information an den Schuldner, Überwachung von Zahlungseingängen, Überwachung der Erklärung des Drittschuldners ggf. Erinnerung bzw. Durchführung einer Drittschuldnerklage
  • Vorbereitung von Verwaltungsakten, Erstellen von Feststellungs- und Leistungsbescheiden, Feststellung der Unanfechtbarkeit
  • Erstellen von Anträgen auf richterliche Anordnung auf Durchsuchung von Wohn- und Geschäftsräumen des Schuldners
  • Erstellen von Anträgen auf Abnahme der Vermögensauskunft, Erstellen von Anträgen auf Anordnung Ruhendstellung, ggf. Rücknahme der Anträge
  • Durchführung der Auswertung des Vermögensauskunft
  • Erstellen von Anträgen auf Vollstreckung aus Haftbefehlen zur Erzwingung der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung
  • Erstellen von Anträgen auf Eintragung einer Sicherungshypothek, Beitritt zur Zwangsversteigerung oder Zwangsverwaltung (Siegel/Unterschrift digitalisiert)
  • Erbenhaftung (Ermittlung, Anhörung, Haftungsbescheid)
 

3. Zusammenstellung und Geltendmachung von Forderungen gegenüber Verwaltern

  • Anmeldung von Forderung im Insolvenzverfahren
  • Durchführung und Überwachung der Anerkennung und Aufnahme in das Vermögensverzeichnis (Tabellenauszüge)
  • Überwachung Quotenzahlungen
 

4. Bearbeitung von Widersprüchen

  • Durchführung der Prüfung auf fristgerechten Eingang
  • Durchführung der Prüfung des Verwaltungsaktes
  • Durchführung der Anhörung
  • Fertigung der unterschriftsreifen Stellungnahme für die Widerspruchsstelle
 

5. Bearbeitung von Vergleichen im Rahmen der Verbraucher-/Regelinsolvenz

  • Durchführung der Prüfung des Vergleichsantrages
  • Erstellung des Ablehnungsbescheides
  • Durchführung des Zustimmungsverfahren
  • Fertigung der Vorlage für die am Beitragseinzug beteiligten Versicherungsträger, falls meldepflichtig (Überschreitung der jeweils geltenden Bezugsgröße)
  • Erstellung der Information an den Antragsteller über Entscheidung (ggf. Überwachung des Zahlungseinganges)
 

6. Niederschlagung und Erlass von Forderungen

  • Durchführung der Prüfung, Entscheidung und Aufbereitung der Vorlage für die am Beitragseinzug beteiligten Versicherungsträger
  • Buchung in LA,B,C
 

7. Weiterverfolgung der Ansprüche im Insolvenzverfahren

  • Durchführung und Überwachung des Verfahrensablaufes
  • Erstellen von Abforderungen von Sachstandsberichten
  • Überwachung der Quotenzahlung
  • Fallabschluss (Bericht)

Kontakt aufnehmen

Gerne informieren wir Sie über den vollen Leistungsumfang unserer Dienstleistungen und über unsere Kompetenzen per Anruf oder E-Mail. Frau Ramona Thormann beantwortet gern Ihre Fragen.

Telefon: +49-391-999786-20
Fax: +49-391-999786-29
Email: [email protected] 

Frau Ramona Thormann

Geschäftsführerin, aLIVE-Service GmbH