Digitale Impfzertifikate ab 19.04.2021 in Ebersberg im Einsatz

j

Autor: aLIVE-Service Team

}

April 14, 2021

Die aLIVE-Service und die Bayerische TelemedAllianz präsentieren gemeinsam den neuen digitalen Impfnachweis „aLIVE Digital Health Pass“. Die Software und dazugehörige App bieten Arztpraxen und Impfzentren Erleichterungen bei Massenimpfungen und der einhergehenden digitalen Dokumentation.

(Magdeburg / Baar-Ebenhausen, 14.04.2021) – Covid-19 hat die Digitalisierung vorangetrieben. Impfzentren können ab 19.04.2021 auf eine in Europa entwickelte Software zur Erstellung von fälschungssicheren und datenschutzkonformen digitalen Impfzertifikaten setzen. „Gerade für Impfzentren aber auch für Arztpraxen bietet die Software eine unglaubliche Erleichterung“, weiß Professor Dr. Siegfried Jedamzik, selbst praktizierender Allgemeinarzt in Ingolstadt und Baar-Ebenhausen. Denn aus eigener Erfahrung weiß der Mediziner, dass die Bürokratie bei den Impfvorgängen rund um Covid19 immens ist. Der digitale Impfnachweis kann von der Arztpraxis einfach gepflegt werden, die Daten werden zu 100 % in Deutschland in einem für die Speicherung von Sozialversicherungsdaten zertifizierten Rechenzentrum gesichert.

Digitale Impfzertifikate nutzen mit dem aLIVE Pass
Digitale Impfzertifikate mit dem aLIVE Pass nutzen.

„In nur 1 Minute kann so das Impfzertifikat in den Zentren oder Praxen erstellt werden“, erklärt Martin Behmann, Geschäftsführer der aLive Service GmbH. Die Möglichkeit bestehe, das Zertifikat sowohl digital zu speichern oder auch bei Bedarf in Papierform auszudrucken. In den Praxen oder Impfzentren als ausstellende Organisation werde ein digitales Impfzertifikat generiert. Das für Praxen kostenfrei nutzbare System wurde für verschiedene Anwendungsfälle entwickelt, die Konfiguration datengesteuert und EU-datenschutzkonform aufgebaut. Zugangskontrollen, Sicherheitsüberprüfungen sowie eine redundante Speicherung der Daten im Backup-Rechenzentrum seien wichtige Bestandteile der Entwicklung, so Behmann, der den Arztpraxen mit seinem Team auch einen 24-Stunden-Support im technischen Bereich bietet. Ein großes Plus: die intuitive Bedienbarkeit der Zertifikaterstellung sowie die Implementierbarkeit der App mit anderen Software-Programmen in der Arztpraxis.  

Weitere Informationen zu den beteiligten Firmen:

  • aLIVE-Service GmbH entwickelt seit 2013 Dienstleistungs- und IT-Lösungen für gesetzlich Krankenversicherte und Unternehmen des deutschen Gesundheitsmarktes. Das in Sachsen-Anhalt agierende Unternehmen zählt zu den Spezialisten im Bereich gesetzliche Sozialversicherung und unterstützt so z.B. Krankenkassen mit maßgeschneiderten Back-Office-Lösungen im Software-Bereich. Mehr unter www.alive-service.de
  • Bayerische TelemedAllianz GmbH: das von Prof. Dr. Siegfried Jedamzik gegründete Unternehmen hat den Fokus, Telemedizin weiter voranzutreiben. Dies passiert in enger Abstimmung mit den entscheidenden Behörden, Ministerien und den Gesundheitsunternehmen in der Praxis. Als Beratungsdienstleister in der Gesundheitsbranche bietet die Bayerische TelemedAllianz Unterstützung in Consulting-, Vermarktungs- und PR-Bereichen. Mehr unter www.telemedallianz.de

Weitere Informationen zur Software unter www.pass.health

Featured News

Neuigkeiten.

Anwenderbericht ISO 27001 der aLIVE-Service GmbH

Die DQS-Zertifizierung nach ISO 27001 hilft der aLIVE-Service GmbH, sensible Patientendaten bestmöglich zu schützen und sich auf diese Weise vom Wettbewerb abzuheben. Denn das konsequente Einhalten der Sicherheitsvorgaben aus der Zertifizierung nach ISO 27001 sorgt...

mehr lesen
Benötigen Sie Hilfe?

Zum Kontakt.

Folgen Sie uns